Ein Sith Orden zur Zeit der Alten Republik

Myrmidonen

Header Myrmidonen

Mechanisch glitt er mit seinen Fingern über das gespenstisch leuchtende Holopad.
Der Kommandoraum der Thanathos war gewohnt düster gehalten.
Der menschliche Offizier fühlte sich nicht gerade sicher, umgeben von all den blauhäutigen Nichtmenschen und hoffte, dass er baldigst auf das Flagschiff zurückkehren konnte.
„Ich habe eine Auswahl getroffen“ sprach Ailik mit dem auf Menschen gelangweilt wirkenden Tonfall.
„Das freut mich, Sir“ er nahm das Datenpad entgegen, und wunderte sich. Von 143 Kanditaten waren gerade einmal 14 übrig geblieben.
„Sir, das schränkt unsere Auswahl dann doch drastisch ein“ Ailik seufzte kurz und erhob sich aus seinem Sessel. „Ich hatte klare Vorgaben an die Präferenzen für die Kanditaten, die unserer Eignung entsprechen“ während er seinen Mantel überstreifte wirkte der Offizier mit einem Mal unsicher. „Sir es ist eine Auswahl aus den Besten der Imperialen Akademie. Viele von Ihnen haben die harte Ausbildung mit Bravur gemeistert, andere haben sich Abzeichen und Orden in einigen Gefechten verdient. Perfekte Kondition, Waffenfähigkeiten, Fügsamkeit und ….“
Ein Blick von Ailik genügte um den Menschen zu unterbrechen und ihm zu zeigen, dass seine Erläuterungen dem Chiss langsam lästig wurden. „Ich benötige nicht die Besten. Ich benötige die Besonderen. Härte, Überlebensfähigkeiten und Talent zur Improvisation. Soldaten kann der Militärapparat genug verheizen. Ich benötige Ausnahmetalente. Da interessiert mich nicht ihre Ausbildung und nicht einmal ob sie die besten Schützen sind. Ich brauche Kandidaten, die aus dem Rahmen fallen. Und sie müssen roh genug sein, damit wir sie selbst formen können.“
Der Offizier war sichtlich verwirrt, widersprach das so ziemlich allen imperialen Rekrutierungsrichtlinien. Er bedachte den Rücken des Chiss mit einem verächtlichen Blick. Wie konnte man so einem Degenerierten nur erlauben, so offensichtlich wichtige Entscheidungen vollkommen benebelt zu treffen.
„Bringen Sie mir die Akten der Soldaten, die auffällig geworden sind auf irgendeine besondere Art, auch negativ. Sehen Sie sich in den Cantinas auf Nar Shaddah bei den Kopfgeldjägern um und fertigen Sie eine neue Liste an. Und enttäuschen Sie mich diesmal nicht.“
Wie programmiert folgte der Offizier dem Befehl und machte sich Notizen, auch wenn er es nicht im geringsten verstand inwiefern Subordination und Abschaum die Flotte stärken sollte.
In der Tür drehte sich Commander Ailik noch einmal um.
„Die Argo Navis will keine Soldaten ausbilden. Wir erschaffen Myrmidonen“

Die Myrmidonen

Am Äußeren Rand der bekannten Galaxie, in den lodernden Konflikten der Republik, irgendwo auf der Suche nach Geheimnissen zwischen den Sternen kämpfen sie. Die Myrmidonen.
Eine Spezialeinheit des Sith-Militärs, ins Leben gerufen vom Sith-Rat der Argo Navis, um dem Imperium bei der Jagd nach den Artefakten zu dienen.
Flexibilität, Improvisationstalent und Wagemut sind verlangt auf diesen Missionen, die nur allzu oft in Situationen enden, die der typischen Arbeitsumgebung eines imperialen Soldaten widersprechen.
So besteht die Einheit der Myrmidonen aus einem speziellen Kreis an Mitgliedern, loyal und besonders, um den Gefahren der Grenzwelten trotzen zu können.
Manche munkeln, dass die Einheit mehr paramilitärisch geführt wird, dass sogar Kopfgeldjäger und anderer Abschaum dort dienen. Aber der Erfolg und ihre Härte geben ihnen im Zweifel recht.
Die Missionen, die zu gerne unter den gefährlichsten Umständen durchgeführt werden, sind versilbert mit einem horrenden Sold und einer besonderen Stellung innerhalb des Sith-Rat der Argo Naviss.
Die Spionageabteilung auf Dromund Kaas vermutet ohne bestätigten Beweis, dass diese Sondereinheit ganz bewusst aus den gängigen Praktiken des imperialen Militärs entzogen wird, um ihre Loyalität gegenüber des Sith-Rat der Argo Naviss und nicht der Militärführung zu festigen.

Erscheinung

Generell sind die Myrmidonen in ihrer ordentlichen Uniform bis auf ein Abzeichen auf der Brust nicht von normalen imperialen Soldaten zu unterscheiden
Generell sind die Myrmidonen in ihrer ordentlichen Uniform bis auf ein Abzeichen auf der Brust nicht von normalen imperialen Soldaten zu unterscheiden.

Generell sind die Myrmidonen in ihrer ordentlichen Uniform bis auf ein Abzeichen auf der Brust nicht von normalen imperialen Soldaten zu unterscheiden. Auf ihren Einsätzen und in Zivil wird jedoch klar, dass ihre Mitglieder nicht alle Produkte der Militärakademien des Imperiums sind. In besonderen Einsätzen gibt es somit ehemalige Kopfgeldjäger, die lieber auf ihre alten Panzer und Waffen zurückgreifen als auf die standardisierte Bewaffnung der imperialen Armee. Es scheint keine Ordnung innerhalb der Einheit zu geben was Haarschnitt oder sonstige Accessoires angeht, und die meisten der Myrmidonen nutzen das bis ins Extrem aus. Etwas das zum schlechten Ruf der Einheit im Imperium beiträgt.

Ihr Ruf

Der Ruf der Myrmidonen, soweit die Einheit außerhalb des Sith-Rat der Argo Naviss überhaupt bekannt ist, ist eher zweifelhaft oder sogar schlecht. Gerade ihr hoher Anteil an Nichtmenschen und Kopfgeldjägern (Selbst wenn diese sich in Abzeichen des imperialen Militärs kkleiden) sorgt für Misstrauen und einige Provokationen in den Cantinas des Imperiums. Einige Zwischenfälle während einer Auseinandersetzung auf Dromund Kaas machten aber klar: Egal wie die Gerüchte über ihre Disziplin auch lauten, man sollte sich nicht ohne schlagkräftige Argumente mit den Myrmidonen anlegen.

Die Ausbildung

Die saloppe Art der Myrmidonen in der Öffentlichkeit wird oft missinterpretiert. Die Ausbildung der Einheit ist knochenhart. Auch wenn Gerüchten zufolge die Bezahlung äußerst lohnenswert scheint, wird ihnen nichts geschenkt.
Körperliche Ertüchtigung folgt oft knallharten Trainingseinsätzen auf den lebensfeindlichsten Planeten des Äußeren Randes. Viele der Anwärter haben allerdings genau dort bereits Talente und Fähigkeiten, ein Grund weshalb die Myrmidonen selten “Frischlinge” aufnehmen.
So kann man mehr von Training als einer wirklichen Ausbildung sprechen. Die Myrmidonen genießen in ihrer freien Zeit für Angehörige des imperialen Militärs erstaunlich viel Freiraum, jedenfalls wesentlich mehr als üblich.
Vielleicht ein zusätzlicher Anreiz der Truppe beizutreten, wenn man bedenkt, dass die Myrmidonen eine faktisch recht geringe Lebenserwartung besitzen.

Geheimnisse

Der Geheimdienst vermutet, dass hinter der Tatsache, dass diese Einheit eine spezialisierte Kampftruppe unter Darth Reavas ist, wesentlich mehr steckt. Die Myrmidonen arbeiten sehr eng, oft in kleinen Gruppen, selbst mit erfahrenen Sith Kriegern oder Inquisitoren zusammen oder unterstehen ihnen sogar direkt. Das Sith-Rat der Argo Navis scheint bemüht gewisse Dinge vor dem Imperium geheim zu halten, denn solche Einheiten wie die Myrmidonen entziehen sich durch ihre Abgrenzung im Apparat auch dem Geheimdienst.

Comments are closed.